///Padlet – die digitale Pinnwand fürs Klassenzimmer –

Padlet

– die digitale Pinnwand fürs Klassenzimmer –

Ich nutze Padlet im Unterricht wirklich gerne. Das Tool ist ansprechend gestaltet, einfach zu bedienen und die Art und Weise, wie Informationen dargestellt werden, ist einfach gelungen. Mit dem Voranschreiten der Digitalisierung dringen immer mehr Kollaborations- und Organisationstools in die Klassenzimmer vor. Im Folgenden erkläre ich, was Padlet ist, wie man es im Unterricht einsetzen kann und zeige Ihnen auch einige Unterrichtsbeispiele. Konkret geht es dabei um den Einsatz im Fach Sozialkunde an der Fachoberschule und Berufsoberschule. Natürlich kann man das Tool auch in anderen Fächern vielfältig einsetzen.

Was ist Padlet?

Jeder kennt die kleinen gelben Klebezettel, die uns im Alltag als Merkhilfe dienen. Padlet setzt diese  Idee digital um, erweitert die Möglichkeiten und lässt sich flexibel im Unterricht einsetzen. Vereinfacht gesagt, ist es eine digitale Pinnwand, an die man Informationen in jeder erdenklichen Form heften kann. Diese Links, Texte, Bilder oder Videos lassen sich dann ganz einfach teilen, entweder mit Kollegen oder mit Schülern. Alles was man braucht, ist der Link auf das spezifische Padlet.

Das Tool gibt es nun schon seit einigen Jahren. Als ich das Programm 2012 zum ersten Mal im Unterricht nutzte, war ich begeistert. Für meine Klassen erstellte ich Pinnwände, die ich mit hilfreichen Links zu verschiedenen Themen bestückte. Auch die Schüler konnten sich zu ausgewählten Fragestellungen äußern. Der Einsatz im Unterricht war damals nur schwer möglich. Heute jedoch haben mehr als 90% der Schüler ein Smartphone in der Hosentasche und damit haben sich die Einsatzmöglichkeiten erheblich erweitert.

Einstieg ins digitale Klassenzimmer

Wer bereits mit Lernmanagementsystem arbeitet und selbstgedrehte Lernvideos im „Flipped Classroom“ einsetzt, für den ist Padlet nicht neu. Wer aber die ersten Schritte mit digitalen Medien unternimmt und die Einarbeitung in die durchaus komplexen Werkzeuge scheut, für den ist Padlet genau richtig. Das Programm ist in deutscher Sprache nutzbar und führt Sie nach der Anmeldung Schritt für Schritt durch die wichtigsten Funktionen. Der gezielte Einsatz im Unterricht lohnt auf jeden Fall, eröffnet er doch vollkommen neue Möglichkeiten der Unterrichtsgestaltung und Unterrrichtsplanung.

Padlet Beispiel allgemein
 Padlet ist vielseitig einsetzbar

Einsatzmöglichkeiten

  • Ideen können gemeinsam mit Dritten gesammelt und zeitgleich bearbeitet werden
  • Themen können inhaltlich strukturiert und visuell aufbereitet werden
  • Unterschiedliche Layouts erweitern die Darstellungsmöglichkeiten
  • Mindmaps lassen sich erstellen
  •  Internetlinks können schnell weitergegeben werden
  • Begriffe lassen sich sortieren oder zuordnen

Vorteile im Unterricht

Kreative Freiarbeit, bei der die Schüler selbst Themen recherchieren, Informationen sammeln, Texte zusammenfassen und die Ergebnisse anschließend präsentieren, ist fester  Bestandteil eines modernen Unterrichts. Möglichkeiten zu präsentieren gibt es viele. Wer aber bisher die Erstellung von Plakaten gescheut hat, der kann jetzt seine Plakate digital gestalten – mit Padlet.

Nach ein paar Durchläufen, schneller als gedacht,  wissen auch die Schüler, wie das Tool zu nutzen ist. Auf dem digitalen Plakat verfassen sie Texte, posten Bilder, sammeln Links, erstellen Mindmaps, strukturieren Informationen und integrieren Videos. Dabei arbeiten sie gemeinsam und zeitgleich auf der virtuellen Wand. Bei der anschließenden Vorstellung der Ergebnisse nutze ich den Beamer um die Padlets der einzelnen Gruppen groß an die Wand zu projizieren.

Einsatz in der Schule

Nicht nur im Unterricht mit Schülern kann man ein Padlet nutzen, auch zum kooperativen Arbeiten mit Kollegen lässt es sich einsetzen. Schon vor einer Fachsitzung lassen sich so Anregungen sammeln, die dann gemeinsam strukturiert werden. Zu Beginn einer Fortbildung können Wünsche und Ideen eingeholt, Fragen gestellt und Feedback gesammelt werden. Ein erneutes Laden der Seite ist nicht nötig, so kann man beim Entstehen der Beiträge zusehen. Da jeder Teilnehmer über den Link verfügt, können die Sachen auch zu Hause weiterverwendet werden.

Beispiel: Sozialkunde an der Fachoberschule

Der LehrplanPLUS Sozialkunde der Fachoberschule verweist im Lernbereich 2 (Aktuelle Lebenswirklichkeiten im politischen System der Bundesrepublik Deutschland im Vergleich mit anderen Staaten auf folgende Kompetenzerwartung. „Die Schülerinnen und Schüler nutzen einen Vergleich der grundsätzlichen Ziele und aktuellen Positionen von Parteien zur Entwicklung eigener politischer Standpunkte, um bei Wahlen und Abstimmungen entsprechend ihrer persönlichen politischen Überzeugung eine gesicherte und begründete Entscheidung zu treffen.“

Nicht nur im Wahljahr kann man zum Thema Parteien Padlet als Tool nutzen. Um den komplexen Prozess der Regierungsbildung besser verstehen zu können, sollten zunächst die Leitlinien der einzelnen Parteien erarbeitet werden. Im Padlet sind dabei alle nötigen Aufgaben, Arbeitsschritte und Anlaufstellen für die Recherche gebündelt. Da die Schüler in Gruppen arbeiten, erhält jede Gruppe ihre eigene Pinnwand. Diese gilt es mit Informationen zu füllen, um das Arbeitsergebnis anschließend präsentieren zu können. Damit es nicht zu „COPY&PASTE“ Ergebnissen kommt, sollten die Aufgabenstellungen stets transferorientiert erstellt werden und ein gesundes Maß an Komplexität aufweisen.

Padlet Sozialkunde Fachoberschule

Bei der anschließenden Präsentation kann man sich einfach über die Links auf die einzelnen Seiten schalten. Nachdem alle Gruppen ihre Ergebnisse präsentiert haben, schließt sich eine weitere Arbeitsphase an. Toller Nebeneffekt, die Schülerinnen und Schüler können dabei natürlich auf die Arbeitsergebnisse der anderen Gruppen zurückgreifen.

Insgesamt war ich überrascht, wie gut die Ergebnisse waren. Die Schüler haben bei mir im Unterricht ausschließlich mit ihren Smartphones gearbeitet, ein Gerät mit dem sie in der Tat gut umgehen können. In Zukunft werde ich versuchen, dieses Tool häufiger im Unterricht einzusetzen.

Bf

2018-05-25T07:00:36+00:00 12. Dezember 2017|Kategorien: Digitale Bildung, Sozialkunde|